Europa

Botschafterschule für das Europäische Parlament

 Botschafterschule

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin führt im Schuljahr 2015/2016 an 20 Schulen in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt ein Pilotprojekt für ein europäisches Bildungsprogramm mit dem Namen „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ durch. Das Programm richtet sich an Schüler/innen verschiedener Schultypen der Sekundarstufe.

Ziele des Pilotprojektes
Ziel des Pilotprojektes ist es, das Bewusstsein für Europa und die europäische Demokratie bei jungen Menschen zu fördern. Die Vermittlung folgender Inhalte steht dabei im Mittelpunkt:

  • Fakten über die Europäische Union im Allgemeinen sowie das Europäische Parlament und dessen Rolle bei den europäischen Entscheidungsprozessen;
  • Erfahrungen als europäische Bürger/innen sammeln. Die Schüler/innen sollen erleben, was die EU im Alltag bedeutet und wie sie bei den Europawahlen 2019 und darüber hinaus mitwirken und Einfluss nehmen können.


Beitrag als Botschafter/innen
Die teilnehmenden Lehrer/innen oder andere Mitarbeiter/innen der Schule werden „Senior-Botschafter/innen". Sie koordinieren das Pilotprojekt an Ihrer Schule und im Kollegium. Sie ernennen eine Reihe motivierter Schüler/innen zu „Junior-Botschafter/innen“. Als Senior-Botschafter/in bringen Sie sich aktiv in die Projektgestaltung ein und stehen im Austausch mit den Verantwortlichen in Berlin. Bei dem Programm handelt es sich um ein Pilotprojekt, das zunächst an den 20 Schulen durchgeführt wird. Über die Fortführung und weitere Entwicklung wird am Ende des Schuljahres entschieden. Als Vertreter/innen der teilnehmenden Schulen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen und Schwerpunkte einzubringen und Einfluss auf die Entwicklung des Pilotprojektes zu nehmen.

(…)

Beispiele für Aktivitäten an den Botschafterschulen

  • Entwicklung eines Infopoints, z.B. als Schwarzes Brett im zentralen Eingangs- oder Aufenthaltsbereich der Schule. Hier werden Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt und der Verlauf der Umsetzung des Programms Botschafterschule dokumentiert.
  • Einbindung in den Schulalltag: Das Thema Europäische Union und europäische Integration wird in unterschiedliche Fächer und Strukturen der Schule eingebaut. Dabei unterstützen die Lehrmaterialien (s.u.), die von den Seniorbotschafter/innen gemeinsam mit den Juniorbotschafter/innen gesichtet und deren Inhalte vermittelt werden.
  • Aktivitäten zu Themen der europäischen Gesetzgebung: Für eine Erweiterung der schulischen Perspektive werden auswärtige Personen eingeladen, die über ihre Erfahrungen im europäischen Kontext berichten.
  • Projekttag: Ein Projekttag zur EU vertieft den Einblick in europäische Themen und bindet die Schüler/innen aktiv ein. Insbesondere der Europatag am 9. Mai gibt die Möglichkeit, die Aktivitäten der Schule nach außen darzustellen und bei Bedarf mit anderen Organisationen zusammenzuarbeiten.


Begleitung und Monitoring

  • Verlässliche Ansprechpartner/innen: Ein Team von EU-Expert/innen steht bei Fragen und Problemen während des gesamten Schuljahres zur Verfügung (Kontakt s.u.)
  • Besuche vor Ort: Diese geben die Möglichkeit, die laufenden Projekte und Aktivitäten zu besprechen, Fragen zu klären und mögliche Probleme zu bearbeiten.
  • Intensivschulung für die Seniorbotschafter/innen: Diese geben

   o Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch,
   o thematische Inputs zu aktuellen Herausforderungen der EU,
   o organisatorische Informationen über Struktur des Programms,
   o methodische Hinweise zu Werkzeugen der europapolitischen Bildung.

  • Lehrmaterialien, die an verschiedene Klassenstufen und Lehrpläne angepasst sind:

   o Informationen (Folien, Handouts) für die Unterrichtsgestaltung, mit denen die Senior- oder Juniorbotschafter/innen Fakten über Strukturen und Regelungen der EU sowie über aktuelle politische Diskussionen vermitteln können;
   o Aktivitäten, die für eine interaktive Unterrichtsgestaltung in verschiedenen Fächern verwendet werden können. Dabei gilt der Anspruch, Themen kontrovers zu behandeln und die Teilnehmenden zur kritischen Reflektion anzuregen.

Abschluss
Zum Ende des Pilotprojekts wird eine Evaluation durchgeführt. Bei erfolgreichem Abschluss werden die Schulen, die die Anforderungen des Programms erfüllen, vom Informationsbüro des Europäischen Parlaments als „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ zertifiziert.

„Botschafterschule „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ ist ein Projekt des Europäischen Parlaments - Informationsbüro in Deutschland, Unter den Linden 78, 10117 Berlin, Kontaktperson: Judit Hercegfalvi, Tel. 030 22 80 18 00,
judit.hercegfalvi@europarl.europa.eu.
Bei Fragen zur Durchführung und Organisation wenden Sie sich bitte an Leonie Augustin, x3 Burgdörfer & Ness GbR,
Kiefholzstraße 2, 12435 Berlin, ep-botschafter@xhoch3.com. Telefonisch erreichen Sie uns unter 030 44 31 78 81, montags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr oder nach Absprache.

Die Juniorbotschafter beim Euroscola-Event im Europäischen Parlament in Straßburg!

17 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs am Wasserturm reisten am 12. Oktober als deutsche Delegation zur Euroscola in Straßburg. Beim Euroscola-Event werden die Entscheidungsprozesse im Europäischen Parlament zu verschiedenen Themen simuliert.

» weiterlesen

Botschafterprotokoll vom 21.09.2017

Anwesend: Jule, Leander, Mona, Lena, Andre, Marcel, Anna, Buket, Caroline, Hannah, Jenny, Lara, Sandra, Franka, Paula, Kim, Martine, Carolin, Laura, Frau Kroll, Herr Schmäing

» weiterlesen

Schuljahresendspurt: Juniorbotschafter XXL

Das Schuljahresende ist für die Juniorbotschafter unserer Schule besonders ereignisreich:

» weiterlesen

Protokoll EU-Botschaftertreffen 25.April 2017

Anwesende Juniorbotschafter/innen: Carolin Leinweber, Laura Schmid, Mona Tenbusch, Anna Döing, Leander Buyting, Andre Bollmann, Lena Schmidt, Jule Rauer
Seniorbotschafterin: N. Kroll

» weiterlesen

Botschafterprotokoll vom 02.03.2017

Teilnehmer: Herr Schmäing, André Bollmann, Anna Döing, Jule Rauer, Leander Buyting, Mona Tenbusch, Lena Schmidt und Laura Schmid

» weiterlesen

Berufskolleg am Wasserturm ist Botschafter für das Europäische Parlament

Dr. Markus Pieper, MdEP, zertifiziert das Berufskolleg am Wasserturm zur „Botschafterschule des Europäischen Parlamentes“

» weiterlesen
Botschafterschule

Juniorbotschafterkonferenz 2016

Am 16.02. 2016 fand am Grasshof Gymnasium in Essen die erste nordrhein-westfälische Juniorbotschafterkonferenz statt.

» weiterlesen
Zurück